Skip to main navigation Skip to main content

Die SPAR6C Toolbox für die Umsetzung von Artikel 6

Foto: SPAR6C

Verstärkte Investitionen in Aktivitäten zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen sind von entscheidender Bedeutung, um die globalen Klimaziele zu erreichen. Kohlenstoffmärkte können eine wichtige Rolle bei der Förderung solcher Investitionen spielen. Aus diesem Grund bereiten sich viele Länder darauf vor, aktiv am durch Artikel 6 des Pariser Abkommens geschaffenen Kohlenstoffmarkt teilzunehmen.

Die internationale Zusammenarbeit gemäß Artikel 6 kann jedoch komplex sein. Um dieses Problem zu adressieren, wurde die SPAR6C-Toolbox für die Umsetzung von Artikel 6 entwickelt, um Beteiligten den Zugang zu Artikel 6 zu erleichtern und ein umfassendes Entscheidungsunterstützungssystem für Regierungen und den privaten Sektor bereitzustellen.

Wissen zugänglich machen

Die Toolbox-Leitfäden umfassen umsetzbare Anleitungen zu Themen wie der Erfüllung der Anforderungen des Pariser Regelwerks für die Teilnahme nach Artikel 6, der Gestaltung institutioneller Regelungen für die Autorisierung, Nachverfolgung und Berichterstattung nach Artikel 6 und der Abwägung von Risiken und Chancen durch die Entwicklung einer Artikel 6-Strategie des Gastlandes.

Der Aufbau lokaler Fachkenntnisse in Gastgeber- bzw. Verkäuferländern ist ein Kernziel des SPAR6C-Programms. Dies schließt auch den Privatsektors ein, da lokale Investoren und Entwickler emissionsmindernder Projekte der Schlüssel zur Verstärkung des transformativen Potenzials von Artikel 6 sind. Viele Akteure des privaten Sektors sind sich der CO2-Märkte und Artikel 6 jedoch nicht bewusst oder sind mit ihnen noch nicht vertraut. Daher wurden mehrere der Toolbox-Leitfäden, wie zum Beispiel der Leitfaden „Überprüfung und Entwicklung von Aktivitäten gemäß Artikel 6“, speziell für diese Zielgruppe entwickelt.

Im Zentrum der SPAR6C Toolbox-Initiative steht eine Task Force, die sich aus einem breiten Spektrum von Experten für Kohlenstoff- und Klimafinanzierung zusammensetzt. Mit diesem Konsortium bringt SPAR6C mehr als 20 internationale Experten für Klima- und Kohlenstofffinanzierung in die Toolbox ein, darunter viele, die am Aufbau der Kohlenstoffmärkte im Rahmen des Kyoto-Protokolls gearbeitet haben. Um die sechs jetzt verfügbaren Leitfäden zu entwickeln, wurde dieses internationale Fachwissen mit einem ausgeprägten Verständnis der lokalen Bedürfnisse aus SPAR6C-Partnerländern und anderen Ländern weltweit kombiniert.

Die Leitfäden wurden außerdem von Kohlenstoffmarktexperten des Förderers des Programms, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), und dem Sekretariat der UN-Klimarahmenkonvention (UNFCCC) technisch überprüft und ergänzt. Das Programm zielt darauf ab, kontinuierliches Feedback von globalen Experten und Kohlenstoffmarkt-Praktikern zu integrieren, mit einem direkten Feedback-Kanal unter SPAR6CToolbox@gggi.org.

Weiterführende Informationen:

Zusammenfassendes Video (in englischer Sprache)

 

Downloads:

Alle Handbücher wurden für eine internationale Zielgruppe in englischer Sprache entwickelt. Bitte beachten Sie, dass einige Handbücher erst im Verlauf des Jahres 2024 erscheinen.

  • Guide 1: Promoting Ambition and Transformational Change
  • Guide 2: Developing an Article 6 Host Party Strategy
  • Guide 3: Developing an Article 6 Host Party Institutional Framework
  • Guide 4: Integrating Domestic Carbon Pricing Instruments with Article 6
  • Guide 5: Screening and Developing Article 6 Activities
  • Guide 6: Financing and Contracting Article 6 Activities

 

 

Cookie Einstellungen

Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz

Erforderliche Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz