Skip to main navigation Skip to main content

Standards für den Kohlenstoffmarkt

Das Konzept der Standardized Baselines im Clean Development Mechanism

Bei der Entwicklung von internationalen Klimaschutz­projekten im Rahmen des Clean Development Mecha­nism (CDM) sind die Definition des Referenzszenarios (Baseline) und die Bestimmung der Zusätzlichkeit zen­trale Voraussetzung, um umweltintegre zertifizierte Emissionsgutschriften zu generieren. Dies ist für die Projektentwickler ein sehr komplexer und zeitaufwen­diger Prozess, der in der Vergangenheit dazu führte, dass Länder und Regionen mit unzureichender Daten­lage nicht vom CDM profitierten. Um diese ungleiche regionale Verteilung zu adressieren, wurde auf der sechsten Vertragsstaatenkonferenz in Cancún das Konzept der Standardisierten Baseline (SB) im CDM eingeführt. Das Neue an diesem Konzept ist, dass der Referenzfall für einen gesamten Sektor oder Teilsektor bestimmt wird, sodass bei der Projektentwicklung nicht für jedes einzelne Projekte Daten erhoben werden müssen. Insbesondere CDM-Projekte in bisher unterrepräsentierten Regionen sowie bisher nur schwer umsetzbare Projekttypen werden hierdurch finanziell attraktiver gemacht.

Das BMUB fördert die Entwicklung Standardisierter Baselines, da das Konzept weite­res klimapolitisch relevantes Potenzial birgt: So ermöglicht dieser Ansatz die Einbeziehung unterdrückter Grund­bedürfnisse in der Baseline (suppressed demand). Damit können nachhaltige Projektaktivitäten in den ärmsten Ländern der Welt angestoßen werden, die bis­ her nur schwer wirtschaftlich konzipiert werden konn­ten. Ferner kann die Entwicklung einer Standardisier­ten Baseline in den Projektländern durch die Etablie­rung eines „quality assurance and quality control sys­ tems“ einen Lernprozess für das sektorweite Erheben, Berichten und Verifizieren von Emissionen (MRV) anstoßen. Solche kapazitätsbildenden Prozesse in Ent­ wicklungsländern sind dringend erforderlich, damit bei Inkrafttreten des neuen Abkommens 2020 diese Länder den technischen Anforderungen der Emissions­ berechnung gerecht werden können.

 

Download Broschüre "Standards für den Kohlenstoffmarkt"

Date: February 2015

Cookie Settings