Skip to main navigation Skip to main content

Bundesregierung stellt zwei Millionen Euro für Weltbankinitiative bereit

Januar 2018 - Deutschland unterstützt die von der Weltbank getragene Carbon Pricing Leadership Coalition (CPLC) mit einer Förderung in Höhe von zwei Millionen Euro. Das 2015 ins Leben gerufene Bündnis stärkt den weltweiten Dialog zur Einführung von Preisen auf Kohlenstoffdioxid als kosteneffektives Politikinstrument. Mit der jüngst angekündigten Förderung verfolgt die Bundesregierung das Ziel, die Ausweitung, Entwicklung und Umsetzung von preisbasierten Klimaschutzinstrumenten aktiv zu unterstützen. Die finanziellen Mittel werden hauptsächlich verwendet, um die Kooperation mit afrikanischen Partnerländern und -unternehmen zu stärken. mehr lesen

Netzwerktreffen diskutiert Start von Chinas nationalem EHS

Januar 2018 - Seit über vier Jahren sammelt die chinesische Regierung anhand von Pilotprojekten Erfahrungen mit dem geplanten nationalen Emissionshandelssystem (EHS), dessen Implementierung nun unmittelbar bevorsteht. Vor diesem Hintergrund lud die AHK Greater China Beijing, im Auftrag des Bundesumweltministeriums (BMUB), am 13. Dezember 2017 Unternehmensvertreter und Experten zu einem Netzwerktreffen ein, bei dem die über 30 TeilnehmerInnen einen Eindruck vom Übergang der Pilotsysteme zum landesweiten EHS und den potentiellen strukturellen Regelungen des nationalen Systems gewinnen konnten. mehr lesen

Neues Policy Paper

Update zu den Eingaben zu Art. 6

Durchbruch in Bonn?

Neue Ausgabe der Carbon Mechanisms Review

Marktbasierte Instrumente im Klimaschutz

Diese Internetseite des BMUB informiert Sie über marktbasierte Ansätze im internationalen Klimaschutz. Dazu zählen unter anderem die kooperativen Ansätze des Paris Agreement, die es Staaten ermöglichen, Klimaschutzanstrengungen gemeinschaftlich umzusetzen.