Skip to main navigation Skip to main content

Sitzungsberichte

Meeting

Das Wuppertal Institut beobachtet im Auftrag des Bundesumweltministeriums die Sitzungen des CDM Executive Board (EB) und des Joint Implementation Supervisory Committee (JISC). Kurz nach den Sitzungen fertigen die Beobachter Berichte an, welche die wichtigsten Ergebnisse kurz zusammenfassen. Die aktuellen Dokumente werden nach einer kurzen Bearbeitungszeit auf dieser Seite zum Download bereit gestellt.

Netzwerktreffen zur Emissionsreduzierung im chinesischen Abfallsektor

Mai 2019 - In China besteht ein enormes Potenzial zur Treibhausgasreduzierung im Bereich der Abfallwirtschaft. Insbesondere konventionelle Abfallbehandlungsverfahren wie Deponien und Verbrennung müssen weiter verbessert werden. In Anbetracht dieser Herausforderungen hat die chinesische Regierung die Emissionen aus dem Abfallsektor in ihren Pilotprogrammen für den Emissionshandel in Regionen wie Peking, Guangdong und Chongqing (zwischen 2013-2014 gestartet) eingebunden. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen veranstaltete die AHK Greater Beijing ein Netzwerktreffen, um die Teilnehmer darüber zu informieren, wie diese Maßnahmen zu einer nachhaltigen Abfallwirtschaft sowie zur Erreichung der chinesischen Klimaziele beitragen können. mehr lesen

EB 100 verbessert Regelwerk zur Erstellung Standardisierter Baselines

Das EB verbesserte auf seiner 100. Sitzung das Regelwerk zur Erstellung Standardisierter Baselines. Hierzu revidierte das Board den Standard zur Gültigkeit von Standardized Baselines (SBs) und der Abdeckung der darin genutzten Daten sowie das SB-Verfahren. Darüber hinaus befasste sich das Board mit Positivlisten von Technologien, der Abschaffung des bisherigen zweistufigen Verfahrens für die Erneuerung der Crediting Period von Einzelprojekten sowie mit der Verabschiedung eines Tools, das DNAs dabei unterstützen soll, Standardized Baselines im Gebäudesektor zu entwickeln. mehr lesen

EB 98 wählt neuen Vorsitz, EB 99 genehmigt Fahrrad-Methode

Auf EB 98 wählte das Board Arthur Rolle, Bahamas, zu seinem Vorsitzenden und Piotr Dombrowicki, Polen, zu seinem Stellvertreter. Ohne größere Diskussionen verabschiedete das Board auf EB 98 seinen Arbeitsplan für 2018. Desweiteren genehmigte das EB auf seiner 99. Sitzung eine Methode zur Förderung von Zwei- und Dreirädern im Personenverkehr. mehr lesen

EB 97 berät über Methoden und Tools für den Biomassebereich

Diese 97. EB-Sitzung beriet über ein umfassendes Set an Methoden und Tools für den Biomassebereich und verabschiedete ergänzed ein neues Tool zur Berechnung des Anteils nicht-erneuerbarer Biomasse. Im Zuge der Methodenrevisionen beriet das Board auch über die konsolidierte Methode zur Lachgasminderung. In geschlossener Sitzung verabschiedete das EB außerdem seinen Business- und Managementplan für 2018. mehr lesen

EB 96 diskutiert Tools zum Nachweis der Zusätzlichkeit

Das Board befasste sich erneut auf seiner 96. Sitzung mit der Anwendung von Tools zum Nachweis der Zusätzlichkeit. Trotz intensiver Kritik einzelner Boardmitglieder beschloss das Board, die Ansätze unverändert fortzuführen. Weitere Themen waren u.a. die Guidelines zur Entwicklung von sektorspezifischen Standardized Baselines, Anpassungen der CDM Project Cycle Procedures sowie der Prozess zur Digitalisierung von Project Design Documents (PDDs). mehr lesen

EB 95 diskutiert alternative Möglichkeiten zur Nutzung des CDM

Das Executive Board diskutierte auf seiner 95. Sitzung verschiedene Möglichkeiten zur Nutzung des CDM, darunter die Verwendung von CERs in nationalen Systemen (ETS und Steuersystemen) und in der internationalen Zivilluftfahrt und die Anwendung der CDM-Infrastruktur im Rahmen von Results-Based Finance. Weitere Themen der Sitzung waren die Digitalisierung von CDM-Verfahren, die Zusammenlegung von Methodologies Panel und Small-Scale Working Group sowie Maßnahmen zur Verbesserung des SD Tools. Der Bericht steht nun zum Download bereit. mehr lesen

JISC 40 wählt Vorsitzende und beschließt Managementplan

Die 40. Sitzung des JI Supervisory Committee (JISC) brachte zwei neue Vorsitzende hervor, Albert Williams und Ghergita Nicodim. Unter der neuen Leitung wurde der Managementplan für 2018-2019 beschlossen. Das JISC will vor allem die "Lessons Learned" aus dem Betrieb von JI sichtbar machen. Das JISC wird daher Möglichkeiten für Inputs bei der Entwicklung des Regelwerks für die Operationalisierung von Artikel 6 des Paris Agreement nutzen. Alle weiteren in diesem Jahr zu treffenden Entscheidungen des JISC werden auf elektronischem Weg erfolgen. mehr lesen

EB 94 beschließt weitere Reformschritte

Auf seiner 94. Sitzung konkretisierte das CDM Executive Board die reformierte Supportstruktur. Die Zusammensetzung des neuen "Methodologies Panel" soll so bestimmt sein, dass Expertise aus beiden Bereichen (ehemaliges "Meth Panel" und "Small Scale Panel") vertreten ist. Das Sekretariat wird die relevanten Verfahren und Dokumente bis zur nächsten Sitzung anpassen; im September d.J. soll das Gremium erstmals gemeinsam tagen. Die vom Board unterstützen Initiativen zur Nutzung des CDM zeigen erste Ergebnisse. So konnten unter anderem durch "crowd funding" zwei gestoppte Deponiegasprojekte in Kolumbien wieder in Betrieb genommen werden. mehr lesen

EB 93 verabschiedet umfassende Reform des Regelwerks

Auf seiner 93. Sitzung hat das CDM Executive Board ein umfangreiches Paket von Dokumenten zum Streamlining der CDM-Regularien genehmigt. Auf Wunsch der CMP waren die Regelungen zu Einzelprojekten und PoAs in zwei getrennte Sets aufgeteilt worden, sodass jeweils zwei neue Fassungen von Project Standard (PS), Project Cycle Procedure (PCP) und Validation and Verification Manual (VVS) vorliegen. Zudem beschloss das Board, die voluntary cancellation von CERs mit einer breit angelegten Kampagne zu bewerben. mehr lesen

EB 92 verzichtet auf Methodeneinführung im Landwirtschaftssektor

Auf seiner 92. Sitzung beriet das CDM Executive Board Vorschläge des Sekretariats zu Einführung von Methoden im Landwirtschaftssektor, lehnte die Entwicklung von von top-down-Methoden in diesem Bereich aber ab. Daneben wurde die Analyse zur Auswirkung des Kigali Amendments des Montreal Protokoll auf laufende CDM-Projekte vom Sekretariat vorgestellt. Zudem verabschiedete das Board seinen Management-Plan für 2017. mehr lesen