Skip to main navigation Skip to main content

Nutzung von Benchmarks zur Festlegung von Baselines für Minderungsaktivitäten unter Artikel 6.4 des Pariser Abkommens

Benchmarks to determine baselines for mitigation action under the Article 6.4 mechanism

Die Festlegung von Baselines mit weltweit anwendbaren und strengen Benchmarks kann ein wichtiges Instrument zur Ausweitung der Marktmechanismen gemäß Artikel 6 sein. Die Definition von Baselines auf Basis von BAU- und NDC-Zielen ist eine Herausforderung, da die Ziele unsicher, manchmal unklar oder nur einen geringem Geltungsbericht haben. Benchmarks versprechen hierfür eine effiziente und einfache Lösung. Der Grund ist, dass strenge Benchmarks zu Baselines führen, die automatisch sowohl unterhalb der BAU liegen, als auch zu einer Emissionstrajektorie, die dem NDC-Ziel des Gastlandes entspricht. Auch wenn es Teilbereiche mit mittlerem oder großem Benchmarking-Potenzial gibt (z. B. Emissionen aus industriellen Prozessen), zeigt diese Analyse, dass die Mehrheit der Emissionsquellen nicht durch globale Benchmarks abgedeckt werden kann.

Hinweis: Diese Publikation ist nur in englischer Sprache erhältlich.


Stand:Juni 2019
Typ: Studie