Skip to main navigation Skip to main content

Webinar zu transformativen Art. 6-Programmen – Videoaufzeichnung abrufbar

Photo: Wuppertal Institut

Photo: Wuppertal Institut

Die Erreichung der in Agenda 2030 festgelegten Ziele für eine nachhaltige Entwicklung ist insbesondere langfristig untrennbar mit ambitioniertem Klimaschutz verbunden. Ein transformativer Wandel und die Integration von weiteren Nachhaltigkeitsaspekten in Klimaschutzaktivitäten, früher auch als „Co-Benefits“ bezeichnet, kann zur Umsetzung des Ziels von Netto-Null Emissionen bis 2050 beitragen. Die Förderung des transformativen Designs von Artikel 6-Aktivitäten unterstützt daher das Ziel, Nachhaltige Entwicklung in Artikel 6 zu integrieren und zu fördern. Konzeptionell könnten diese Ideen auch die freiwilligen Kohlenstoffmärkte beeinflussen, da sich diese zunehmend an den Bestimmungen von Artikel 6 orientieren.

Vor diesem Hintergrund wurde am 15. Dezember 2020 ein digitaler Workshop zum Thema „Transformative Design of Article 6 Programs for Net Zero Emissions by 2050” durchgeführt. Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis diskutierten Möglichkeiten der Integration des transformativen Wandels in die Ausgestaltung von Artikel 6-Aktivitäten und der Frage, wie diese in der Praxis umsetzbar wären. Ein anschließender Austausch in Kleingruppen ermöglichte die vertiefte Diskussion folgender Themen:

  1. Definition of transformation for Article 6
  2. Governance of upscaled activities that yield outcomes at scale
  3. Baseline setting and additionality revisited

Eine Videoaufzeichnung des Webinars kann nun abgerufen werden. Die gehaltenen Präsentationen stehen nun zum Download bereit. 

Hinweis: Alle Dokumente stehen nur in englischer Sprache zur Verfügung

Videoaufzeichung des Webinars

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Cookie Einstellungen

Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz

Erforderliche Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz