Skip to main navigation Skip to main content

Carbon Market Mechanisms Working Group

Hintergrund und Zielsetzung

Bei der Ausgestaltung des unter Artikel 6.4 des Paris Agreement angelegten Marktmechanismus sollen die Vertragsstaaten die bisher unter dem Kyoto-Protokoll gemachten Erfahrungen berücksichtigen und auf erfolgreichen Modellen aufbauen. Ein im Rahmen des CDM entwickelter und besonders aussichtsreicher Ansatz sind die sogenannten Programmes of Activities (PoAs). Dieser ermöglicht es, viele kleinere Projekte zu einem größeren Programm zusammenzufassen. Da der Verwaltungsaufwand für jede einzelne Maßnahme deutlich reduziert wird, eignet sich der Ansatz insbesondere für den Einsatz bei sehr kleinen Projekten.

Der programmatische Ansatz wurde im Rahmen des CDM erfolgreich angewendet und wird auch für die freiwillige Zusammenarbeit unter Artikel 6 und seinem Ziel, die Klimaschutzambition zu steigern, weiterhin von großer Bedeutung sein. Vor diesem Hintergrund unterstützt das BMU die im Juni 2019 auf der Innovate4Climate in Singapur gegründete "Carbon Market Mechanisms Working Group" (CMM-WG).
 

Umsetzung

Der Fokus der Initiative, die ursprünglich auf der Verbesserung der CDM-PoA-Regeln lag, wurde erweitert, um die Relevanz programmatischer und sektoraler Ansätze für die ergebnisbasierte Klimafinanzierung und Artikel 6-Crediting zu bewerten. Die Arbeitsgruppe, die von Perspectives koordiniert und geleitet wird, zielt darauf ab, einen kontinuierlichen Dialog zwischen bedeutenden Stakeholdern zu ermöglichen, die über praktische Erfahrung mit hochskalierten Ansätzen verfügen. Auf diese Weise trägt die Arbeitsgruppe zur Entwicklung robuster Regeln bei, die die Umweltintegrität für skalierbare Minderungsansätze sicherstellen.
 

Meilensteine und Ausblick

Die CMM-WG bietet eine Dialogplattform und ermöglicht so den Erfahrungsaustausch und die Koordination von Maßnahmen zur Unterstützung der Rolle programmatischer und großskaliger Aktivitäten. In regelmäßigen Treffen in informellem Rahmen werden die Interessenvertreter eingeladen, Erfahrungen, Herausforderungen und Erfolgsgeschichten ihrer Aktivitäten auszutauschen. Es werden Hintergrundpapiere zu Schlüsselfragen der zukünftigen internationalen marktbasierten Zusammenarbeit ausgearbeitet und in Umlauf gebracht, um ein gemeinsames Verständnis technischer Fragen zu festigen. Darüber hinaus führt Perspectives regelmäßig Konsultationen mit relevanten Interessengruppen zu bestimmten Themen durch und berichtet an die CMM-WG.

Mithilfe dieser Maßnahmen soll die Arbeitsgruppe die Entwicklung ambitionierter Klimaschutzmaßnahmen unterstützen und dazu beitragen, dass sich ganze Wirtschaftssektoren in Richtung einer kohlenstoffarmen und klimaresilienten Entwicklung bewegen.

Carbon Market Mechanisms Working Group (CMM-WG)

Rolle des BMU: BMU-Eigenfinanzierung

Laufzeit: seit 2019

Umsetzung: Perspectives Climate Group GmbH

Kontakt: Stephan Hoch, hoch@perspectives.cc

Cookie Einstellungen

Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz

Erforderliche Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz