Skip to main navigation Skip to main content

BMWK-Aktivitäten

Mit dem Paris Agreement besteht endlich wieder eine langfristige Perspektive für den internationalen Kohlenstoffmarkt. Allerdings müssen zunächst noch einige der Regeln für die Nutzung der neuen Mechanismen fertiggestellt und praktische Erfahrungen bei ihrer Anwendung gesammelt werden.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) setzt sich daher dafür ein, diese Entwicklungen voranzutreiben und sicherzustellen, dass Fortschritte in den internationalen Klimaverhandlungen erzielt werden. Darüber hinaus fördert das BMWK die Weiterentwicklung und Ausgestaltung der Mechanismen durch entsprechende Forschungsaufträge und investiert auch in die praktische Erprobung innovativer Ansätze in Form von Pilotprojekten.

Dies umfasst unter anderem Arbeiten zur allgemeinen Ausgestaltung von Artikel 6.4, zum Crediting großangelegter Maßnahmen unter Art. 6 sowie zur Sicherstellung eines robusten und umweltverträglichen CORSIA-Ausgleichsmechanismus für den Einsatz in der internationalen Luftfahrt. Im Hinblick auf Innovationen auf dem Kohlenstoffmarkt unterstützt das BMWK die Verknüpfung von Marktmechanismen und Klimafinanzierung, insbesondere in Afrika, das bisher auf dem globalen Kohlenstoffmarkt unterrepräsentiert ist.

Weitere Aktivitäten in diesem Bereich umfassen die Nutzung innovativer Versteigerungsansätze, mit denen die Fortführung von Minderungsmaßnahmen sichergestellt werden soll, die Unterstützung bei der Transformation des Salpetersäure-Sektors oder die Pilotierung der transformativen Kohlenstofffinanzierung. Initiativen zur Förderung von Carbon Pricing durch Kapazitätsentwicklung und Informationsaustausch runden das Portfolio der BMWK-Aktivitäten im Bereich der Kohlenstoffmärkte ab.

In diesem Bereich wird das vielfältige Portfolio an BMWK-Aktivitäten vorgestellt.

Filter zurücksetzen
Ergebnisse: 51
Kartenansicht

Strategien zur Kohlenstoffmarktentwicklung durch standardisierte Baselines in afrikanischen LDCs

Das Forschungsvorhaben hatte die Entwicklung von Strategien und praktischen Ansätzen, um am Ende durch eine verstärkte Teilnahme am globalen …

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2012 - 2015

Umsetzung: Perspectives Climate Group GmbH

Weitere Beteiligte: UNEP Risø Centre

Kontakt: Stefan Wehner, wehner@perspectives.cc

Vertikal integrierte NAMAS zur Einbeziehung subnationaler Akteure in nationale Strategien

Ziel der Aktivität war es, einen praktischen Ansatz für die Einbeziehung verschiedener Regierungsebenen in den Gestaltungs- und Umsetzungsprozess von…

Rolle des BMU: BMU-Eigenfinanzierung

Laufzeit: 2012 - 2015

Umsetzung: Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammearbeit (GIZ) gmbH

Weitere Beteiligte: Südafrika: Department of Environmental Affairs (DEA), Indonesien: National Development Planning Agency (BAPPENAS)

Kontakt: Axel Olearius, axel.olearius@giz.de

Möglichkeiten zur Nutzung von CDM-Elementen unter zukünftigen Marktmechanismen

Ziel des Forschungsvorhabens war es unter anderem zu untersuchen, wie der projektbasierte Ansatz des CDM zu einem sektoralen Mechanismus ausgeweitet…

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2012 - 2013

Umsetzung: Perspectives GmbH

Weitere Beteiligte: adelphi

Kontakt: Björn Dransfeld, dransfeld@perspectives.cc

Stiftung "Zukunft des Kohlenstoffmarktes"

Die Stiftung wurde ins Leben gerufen, um eines der zentralen Probleme von PoAs auf innovative Weise zu adressieren: den Mangel an Startkapital zur…

Rolle des BMU: BMU-Eigenfinanzierung

Laufzeit: 2011 - 2021

Umsetzung: Kommunalkredit Public Consulting

Weitere Informationen:  www.carbonmarket-foundation.org

Das Gold-Standard-Programm für unterrepräsentierte Regionen

Das Forschungsvorhaben entwickelte zahlreiche neue Mikromethoden für den freiwilligen Kohlenstoffmarkt, mit denen Eintrittsbarrieren gesenkt und eine…

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2011 - 2014 

Umsetzung: The Gold Standard Foundation

Weitere Beteiligte: Perspectives Climate Change GmbH, NIRAS, South South North

Weitere Informationen: Gold Standard Webseite

Verknüpfung von Kohlenstoffmärkten mithilfe des CDM und anderer Kompensationsmechanismen

Das Forschungsvorhaben hatte zum Ziel, die klimapolitischen Rahmenbedingungen in Australien, Kalifornien, Japan und Südkorea zu analysieren.

 

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2011 - 2013 

Umsetzung: adelphi

Weitere Beteiligte: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

Weitere Informationen: https://www.adelphi.de/de/publikation/clean-development-mechanism-and-emerging-offset-schemes-options-reconciliation

Kontakt: Dennis Tänzler, taenzler@adelphi.de

Einbeziehung von wenig entwickelten Ländern Afrikas in den globalen Kohlenstoffmarkt

Die Aktivität hat untersucht, wie wenig entwickelte Länder (LDCs) Afrikas besser in den globalen Kohlenstoffmarkt einbezogen werden können.

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2010 - 2012 

Umsetzung: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

Weitere Beteiligte: GFA ENVEST

Partnership for Market Readiness

Das von der Weltbank getragene Bündnis verfolgt das Ziel, den Aufbau eines globalen Kohlenstoffmarkts voranzutreiben und interessierte Länder bei der…

Rolle des BMU: BMU-Förderungsbeteiligung

Laufzeit: seit 2010

Umsetzung: Weltbank

Weitere Informationen: www.thepmr.org

African Carbon Asset Development Facility

Die African Carbon Asset Development Facility (ACAD) verfolgte das Ziel, zum Abbau der Hürden beizutragen, mit denen afrikanische Länder beim Anwerben…

Rolle des BMU: BMU-Förderungsbeteiligung

Laufzeit: 2009 - 2014

Umsetzung: Umweltprogramm der Vereinten Nationen

Weitere Beteiligte: UNEP Risoe Centre on Energy, Climate and Sustainable Development, Standard Bank UNFCCC Regional Collaboration Center Kampala

Kontakt: Søren Lütken, snlu@dtu.dk

CDM Watch

Die Aktivität trug zur Verbesserung des ökologischen und nachhaltigen Nutzens des CDM bei.

 

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2009 - 2011

Umsetzung: Carbon Market Watch

Weitere Informationen: https://carbonmarketwatch.org/

Cookie Einstellungen

Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz

Erforderliche Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz