Skip to main navigation Skip to main content

BMU-Aktivitäten

Mit dem Paris Agreement besteht endlich wieder eine langfristige Perspektive für den internationalen Kohlenstoffmarkt. Allerdings müssen zunächst noch einige der Regeln für die Nutzung der neuen Mechanismen fertiggestellt und praktische Erfahrungen bei ihrer Anwendung gesammelt werden.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) setzt sich daher dafür ein, diese Entwicklungen voranzutreiben und sicherzustellen, dass Fortschritte in den internationalen Klimaverhandlungen erzielt werden. Darüber hinaus fördert das BMU die Weiterentwicklung und Ausgestaltung der Mechanismen durch entsprechende Forschungsaufträge und investiert auch in die praktische Erprobung innovativer Ansätze in Form von Pilotprojekten.

Dies umfasst unter anderem Arbeiten zur allgemeinen Ausgestaltung von Artikel 6.4, zum Crediting großangelegter Maßnahmen unter Art. 6 sowie zur Sicherstellung eines robusten und umweltverträglichen CORSIA-Ausgleichsmechanismus für den Einsatz in der internationalen Luftfahrt. Im Hinblick auf Innovationen auf dem Kohlenstoffmarkt unterstützt das BMU die Verknüpfung von Marktmechanismen und Klimafinanzierung, insbesondere in Afrika, das bisher auf dem globalen Kohlenstoffmarkt unterrepräsentiert ist.

Weitere Aktivitäten in diesem Bereich umfassen die Nutzung innovativer Versteigerungsansätze, mit denen die Fortführung von Minderungsmaßnahmen sichergestellt werden soll, die Unterstützung bei der Transformation des Salpetersäure-Sektors oder die Pilotierung der transformativen Kohlenstofffinanzierung. Initiativen zur Förderung von Carbon Pricing durch Kapazitätsentwicklung und Informationsaustausch runden das Portfolio der BMU-Aktivitäten im Bereich der Kohlenstoffmärkte ab.

In diesem Bereich wird das vielfältige Portfolio an BMU-Aktivitäten vorgestellt.

Filter zurücksetzen
Ergebnisse: 47
Kartenansicht

Stärkung der transformativen Wirkung von Marktansätzen im Rahmen des Pariser Abkommens

Das vom UBA beauftragte Projekt 'Transformation & Artikel 6: Stärkung der transformativen Wirkung von Marktansätzen unter dem Pariser Abkommen' wird…

Stärkung der transformativen Wirkung von Marktansätzen im Rahmen des Pariser Abkommens

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2020-2021

Umsetzung: UNEP DTU Partnership, Perspectives Climate Research gGmbH and First Climate

Kontakt:  Anne Götzinger, Anne.Goetzinger@uba.de

Anreize für die Paludikultur zur Umsetzung der Klimaschutzziele 2030 und 2050

Das Institut für Dauerhaft Umweltgerechte Entwicklung von Naturräumen der Erde (DUENE) e.V. führt im Auftrag des Umweltbundesamtes das…

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2019-2021

Umsetzung: Institut für Dauerhaft Umweltgerechte Entwicklung von Naturräumen der Erde (DUENE) e.V.

Kontakt:  Dr. Friederike Erxleben,
friederike.erxleben@uba.de 

Sustainable Development Initiative (SDI)

Die Förderung nachhaltiger Entwicklung ist ein übergreifendes Ziel der internationalen Kooperation unter Artikel 6 des Pariser Abkommens. Zugleich…

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: seit 2017

Umsetzung: UNEP DTU Partnership

Weitere Beteiligte: Gold Standard Foundation

Kontakt: Karen Holm Olsen, kaol@dtu.dk

Partnership for Market Implementation

Das von der Weltbank geschaffene Programm verfolgt das Ziel, den Aufbau eines globalen Kohlenstoffmarkts voranzutreiben und interessierte Länder bei…

Rolle des BMU: BMU-Förderungsbeteiligung

Laufzeit: seit 2021

Umsetzung: Weltbank

Weitere Informationen: https://pmiclimate.org/

Potentiale für “Result-Based Payment”-Instrumente im Waldsektor

Die Forschenden untersuchen aktuelle Konzepte der REDD+ Finanzierung und diskutieren deren Relevanz für eine mögliche Nutzung von REDD+…

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2020-2021

Umsetzung: Öko-Institut

Weitere Beteiligte: CIFOR

Kontakt: Hannes Böttcher, h.boettcher@oeko.de

Der Landnutzungsbereich als Sektor für Marktmechanismen unter Art. 6

Um der Frage einer möglichen Einbindung des Landnutzungsbereich in Artikel 6 nachzugehen, analysiert das Projekt unterschiedliche Regime und…

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2019-2021

Umsetzung: Öko-Institut

Kontakt: Hannes Böttcher, h.boettcher@oeko.de

Die zukünftige Rolle der freiwilligen Kohlenstoffmärkte in der Paris-Ära

Immer mehr Organisationen und Einzelpersonen ergreifen freiwillige Maßnahmen, um ihre Emissionen zu reduzieren und die verbleibenden zu kompensieren.…

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2019-2021

Umsetzung: NewClimate Institute 

Weitere Beteiligte: Lambert Schneider

Kontakt: Harry Fearnehough 
h.fearnehough@newclimate.org 

Die Operationalisierung nicht-marktbezogener Ansätze unter dem Paris Agreement

Im Rahmen dieses Forschungsvorhabens, welches im Auftrag des Umweltbundesamtes (UBA) durchgeführt wird, sollen Richtlinien für NMAs entwickelt werden,…

Role des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2019 - 2021

Umsetzung: Perspectives Climate Research gGmbH

Kontakt:Axel Michaelowa 
michaelowa@perspectives.cc 

Analyse der Vor- und Nachteile von Offset-Ansätzen in ausgewählten Sektoren

Das Forschungsprojekt geht der Frage nach, wie Offset-Ansätze zukunftsfähig gemacht und in Einklang mit der Zielsetzung des Paris Agreement gebracht…

Rolle des BMU: Forschungsförderung

Laufzeit: 2019-2021

Umsetzung: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

Weitere Beteiligte: South Pole Carbon Asset Management Ltd.

Ostafrikanische Allianz für Kohlenstoffmärkte und Klimafinanzierung

Mit dieser Initiative versuchen Ostafrikanische Länder die subregionale Zusammenarbeit zu fördern und so ihre gegenseitigen Stärken in den Bereichen…

Rolle des BMU: BMU-Förderungsbeteiligung

Laufzeit: seit 2019

Umsetzung: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Weitere Beteiligte: UNFCCC Regional Collaboration Center Kampala

Kontakt: Sven Egbers, sven.egbers@giz.de; UNFCCC Regional Collaboration Center Kampala, RCCKampala@unfccc.int

Cookie Einstellungen

Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz

Statistik-Cookies dienen der Analyse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz

Erforderliche Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Datenschutz