Skip to main navigation Skip to main content

Neues Papier zu den ersten Anträgen unter CORSIA

Einige Bewerber erfüllen kaum eine der Anforderungen

Photo by Lucas Davies on Unsplash
Photo by Lucas Davies on Unsplash

November 2019 - Das BMU begrüßt die Möglichkeit der öffentlichen Konsultationsphase in CORSIA und hat daher das Öko-Institut e.V., Perspectives Climate Group und Stockholm Environment Institute beauftragt, die bestehenden Programme zur Kompensation internationaler Flugemissionen im Rahmen von CORSIA zu analysieren. Ziel war es, Probleme und Herausforderungen bei der Erfüllung der Emission Units Criteria (EUC) aufzuzeigen, die im Frühjahr 2019 auf der ICAO-Website veröffentlicht wurden.

Der entsprechende Bericht fasst die wichtigsten Erkenntnisse aus der Bewertung der ersten 14 Anträge von CO2-Kompensationsprogrammen für die Zulassung zu CORSIA zusammen und bewertet, inwieweit die Antragsteller die ICAO-Anforderungen erfüllen. Die Autoren stellen fest, dass sich der Grad, in dem die Antragsteller die ICAO-Anforderungen erfüllen, erheblich unterscheidet. Einige Bewerber erfüllen kaum eine der Anforderungen und können nicht einmal als Offsetting-Programme betrachtet werden. Sie kommen aber auch zu dem Entschluss, dass es deutliche Unterschiede in Bezug auf bestimmte Kriterien gibt.

Das Paper steht nun zum Download bereit.

 

 

Download

Lessons learned from the first round of applications by carbon-offsetting programs for eligibility under CORSIA

Hinweis: Die Publikation ist nur in englischer Sprache erhältlich.