Skip to main navigation Skip to main content

Moving towards next generation carbon markets

Beobachtungen zu Artikel 6 Pilotvorhaben

April 2019 - Bei den internationalen Klimaverhandlungen auf der COP24 in Katowice gelang es den Vertragsstaaten, das Regelwerk für die Umsetzung des Paris Agreement zu verabschieden. Bei den Verhandlungen zu den marktbasierten Instrumenten konnten zwar ebenfalls erhebliche Fortschritte erzielt werden, die Festlegung der Umsetzungsregeln steht jedoch weiterhin aus und musste auf die COP25 in Chile vertagt werden. Die Kohlenstoffmärkte bleiben daher weiter in der Schwebe.

 

Diese Ungewissheit führte zu einer Reihe von Initiativen, die darauf abzielen, die neuen Regeln in der Praxis zu testen und damit auch die weitergehende Regelentwicklung zu beeinflussen. Während sich die Verhandlungsführer weiterhin mit den technischen Feinheiten der Vorgaben auseinandersetzen, liefern die untersuchten Artikel 6 Pilotvorhaben wichtige Erkenntnisse zur Regelsetzung.

Die nun von Climate Focus und Perspectives vorgelegte Studie bietet einen ersten umfassenden Überblick über ein Dutzend laufender Artikel 6 Pilotvorhaben. Sie analysiert sich abzeichnende Tendenzen und erste Erfahrungswerte hinsichtlich der Umsetzung von Artikel 6 des Übereinkommens von Paris. Dabei wird insbesondere die Art und Weise beleuchtet, mit der die Pilotvorhaben auf die neuen Herausforderungen des Übereinkommens reagieren. Viele Vorhaben adressieren diese Herausforderungen bereits durch Einbindung verschiedener Partner in den Gastgeberländern und haben innovative Ansätze entwickelt, welche bereits deutlich über die Praktiken des Kyoto-Protokolls hinausgehen.

Diese Studie ist ein Produkt des Climate Finance Innovators Project, das von der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) unterstützt wird. Die Autoren bitten um Rückmeldungen zu der Studie, da diese in Zukunft überarbeitet werden wird um aktuelle Entwicklungen abbilden zu können. Bitte kontaktieren Sie hierfür Stephan Hoch und Sandra Greiner.