Skip to main navigation Skip to main content

Auf dem Weg zu einem Regelwerk für Artikel 6

Das UBA veröffentlicht vier Diskussionspapiere zur Ausgestaltung des Artikel 6.4 Mechanismus

(Photo by Alain Duchateau on unsplash)
(Photo by Alain Duchateau on unsplash)

Juni 2019 - Auf der Klimakonferenz in Katowice wurde bereits ein detaillierter Textentwurf zur Ausgestaltung der neuen Marktmechanismen unter Artikel 6 des Paris Agreement erarbeitet, der letztendlich jedoch nicht verabschiedet werden konnte. Für die diesjährige Klimakonferenz in Chile wurde das Ziel gesetzt, auch diesen Teil des Regelwerks zu beschließen.

Vor dem Hintergrund der derzeit laufenden Verhandlungen zu Artikel 6 veröffentlicht das Umweltbundesamt nun vier Diskussionspapiere, in denen zentrale Aspekte des Mechanismus unter Artikel 6.4 näher beleuchtet werden. Dieser Mechanismus soll ab 2021 die Nachfolge des CDM antreten, dabei allerdings entscheidende Verbesserungen enthalten, vor allem hinsichtlich der verlässlichen Verrechnung der Emissionsminderungen und einer besseren Einbindung in die nationale Klimapolitik des Gastgeberstaates.

Die Diskussionspapiere wurden im Rahmen des UBA-Vorhabens "Ausgestaltungmöglichkeiten des neuen globalen Marktmechanismus des Paris Agreement" erarbeitet, das vom Wuppertal Institut gemeinsam mit INFRAS und Fraunhofer ISI umgesetzt wird. Die Diskussionspapiere richten sich an die internationale Fachöffentlichkeit und sollen den Diskussionsprozess zu Artkel 6.4 vorantreiben.