Skip to main navigation Skip to main content

EB 100 verbessert Regelwerk zur Erstellung Standardisierter Baselines

Das Regelwerk zur Erstellung Standardisierter Baselines wird weiter verbessert. Das Board revidierte den Standard zur Gültigkeit von Standardized Baselines (SBs) und der Abdeckung der darin genutzten Daten. Das Board revidierte zudem das SB-Verfahren und stellte unter anderem klar, dass Projektdurchführer die Möglichkeit haben, für ihre SB eine Gültigkeit zu wählen, die über dem Vorgabewert von drei Jahren liegt. Die vom Sekretariat präsentierte Überarbeitung der Guideline (zukünftig: Standard) zur Erstellung sektorspezifischer Standardized Baselines konnte das Board hingegen nicht überzeugen. Das Board gab eine erneute Überarbeitung des Dokuments in Auftrag.

Darüber hinaus befasste sich das Board mit Positivlisten von Technologien, die mit einem Ablaufdatum in Methoden enthalten sind, für die aber kein Verfahren und keine Verantwortlichkeiten zur Aktualisierung bestehen sowie mit der Abschaffung des bisherigen zweistufigen Verfahrens für die Erneuerung der Crediting Period von Einzelprojekten. Außerdem verabschiedete das EB ein Tool, das DNAs dabei unterstützen soll, Standardized Baseline im Gebäudesektor zu entwickeln.

 

Download Bericht EB 100