Skip to main navigation Skip to main content

Innovate4Climate 2018 öffnet ihre Pforten

Deutsche Initiativen und Projekte für Kohlenstoffmärkte und Klimafinzierung präsentieren sich im German Pavilion

(Photo: BMUB)
(Photo: BMUB)

Mai 2018 – Die weltweit größte Messe für Kohlenstoffmärkte und Klimafinanzierung Innovate4Climate findet in diesem Jahr vom 22.-24. Mai in Frankfurt statt. Die Bundesministerien für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) laden erneut in den German Pavilion ein, in dem das deutsche Engagement in den Bereichen Kohlenstoffmärkte und Klimafinanzierung präsentiert sind.

Ausstellungsort der I4C in diesem Jahr ist das Kongresshaus Kap Europa in Frankfurt am Main. Die Messe bietet mehr als 1.000 internationalen Akteuren aus Regierungen, Unternehmen, Finanzinstitutionen und multilateralen Organisationen eine zentrale Plattform, um sich zu vernetzen und gemeinsam neue Wege in der Klimafinanzierung zu beschreiten. In zahlreichen Panels, Side-Events sowie in Pitch Hubs und kleinen Diskussionsrunden diskutieren hochrangige Expertinnen und Experten aktuelle Entwicklungen, Forschungsergebnisse und Innovationen. Ziel ist es, private Investitionen zu mobilisieren, Entwicklungsländer bei der Umsetzung ihrer Klimaziele zu unterstützen und neue Ideen für marktbasierte und nicht-marktbasierte Klimafinanzierung zu entwickeln. Erwartet werden dieses Jahr 220+ Vortragende, über 100 Workshop-Sessions, 44 Aussteller und rund 1.800 Besucherinnen und Besucher.

Der German Pavilion auf der Innovate4Climate

Der German Pavilion auf der I4C wird gemeinsam vom BMU und BMZ ausgerichtet und präsentiert das deutsche Engagement in den Bereichen Kohlenstoffmärkte und Klimafinanzierung. An insgesamt 14 Ständen informieren Initiativen und Unternehmen die anwesenden Fachleute über ihre Aktivitäten. In einem vielfältigen Programm aus Paneldiskussionen, Talkrunden und Workshops beleuchten Expertinnen und Experten aktuelle Entwicklungen und Bestrebungen in den Bereichen Kohlenstoffmärkte, Emissionshandel, Green Finance und Klimafinanzierung. Darüber hinaus richten BMU und BMZ im Rahmen der I4C 14 weitere Workshops und 6 Pitch Hubs aus.