Skip to main navigation Skip to main content

Sitzungsberichte

Meeting

Das Wuppertal Institut beobachtet im Auftrag des Bundesumweltministeriums die Sitzungen des CDM Executive Board (EB) und des Joint Implementation Supervisory Committee (JISC). Kurz nach den Sitzungen fertigen die Beobachter Berichte an, welche die wichtigsten Ergebnisse kurz zusammenfassen. Die aktuellen Dokumente werden nach einer kurzen Bearbeitungszeit auf dieser Seite zum Download bereit gestellt.

EB 91 empfiehlt Ausweitung des CDM auf neue Einsatzbereiche

Auf seiner 91. Sitzung einigte sich das Board auf Empfehlungen an die CMP zur zukünftigen Ausweitung des CDM auf andere Einsatzbereiche, darunter die Nutzung des CDM-Regelwerks als MRV-Tool in der Klimafinanzierung und bei Finanzprodukten (Green Bonds) sowie die freiwillige Löschung von CERs durch Flugunternehmen. Das Board erteilte dem Sekretariat zudem das Mandat, internationalen Finanzinstitutionen bei der Nutzung und Finanzierung des CDM zu unterstützen. EB 91 befasste sich darüber hinaus mit den Evaluierungsergebnissen des CDM Loan Scheme und beschloss der CMP zu empfehlen, das Loan Scheme nicht vollständig zu beenden, aufgrund des derzeit hohen finanziellen Risikos die Vergabe neuer Darlehen zunächst jedoch auszusetzen. mehr lesen

EB 90 vereinfacht CDM-Regelwerk und diskutiert Reform des Zusätzlichkeitsnachweises

Auf seiner 90. Sitzung befasste sich das Board mit zahlreichen Vorschlägen zur Weiterentwicklung des Zusätzlichkeitsnachweises und beschloss Maßnahmen zur Vereinfachung des CDM-Regelwerks sowie zur Verbesserung der Anwendbarkeit des SD-Tools. EB 90 beriet zudem über Vorschläge zur Ausdehnung des Anwendungsbereichs von Cookstoves-Methoden sowie zum Umgang mit veralteten Standardwerten, mit denen der Anteil nicht-erneuerbarer Biomasse bestimmt wird. mehr lesen

EB 89 berät Zukunft des CDM und vereinfacht PoA-Regeln

Auf seiner 89. Sitzung beriet das CDM Executive Board über revidierte Vorschläge des Sekretariats zur Nutzung des CDM in anderen Zusammenhängen. Darüber hinaus diskutierte das Board eine Reihe von Vereinfachungsvorschlägen für das CDM-Regelwerk und beschloss einige Vereinfachungen zur Hinzufügung von CPAs zu PoAs. mehr lesen

JISC 38 wählt Vorsitz und diskutiert Synergien mit anderen Mechanismen

Auf seiner 38. Sitzung hat das JI Supervisory Committee (JISC) Konrad Raeschke-Kessler zum Vorsitzenden und Albert Williams zum Ko-Vorsitzenden gewählt. Unter der neuen Leitung diskutierte das JISC unter anderem über mögliche Synergien mit anderen Mechanismen, wie von der CMP gefordert. Internationale Aufsicht, Transparenz, Standardisierung häufiger Ansätze und Aufbau auf bestehender Intfrastruktur wurden als wichtige Themen identifiziert. mehr lesen

EB 88 treibt Reform des Mechanismus weiter voran

Auf seiner 88. Sitzung verabschiedete das CDM Executive Board den Arbeitsplan für 2016. Wichtige Arbeiten umfassen unter anderem die Finalisierung der key performance indicators, die Revision der Materiality Guidelines, die Weiterentwicklung des Regelwerk zu Standardized Baselines sowie die Top-Down-Entwicklung von Methoden. mehr lesen

EB 87 verabschiedet erste Methode im Luftfahrtsektor

Das CDM Executive Board hat auf seiner letzten Sitzung in 2015 eine neue Methode genehmigt, bei der der Rollverkehr von Flugzeugen am Boden mithilfe von zusätzlich eingebauten Elektromotoren abgewickelt wird. Damit wird der CDM erstmals im Luftfahrtsektor anwendbar. mehr lesen

EB 86 treibt Vereinfachung des CDM voran, keine Einigung bei Stärkung des Verfahrens zur Stakeholderkonsultation

Auf seiner 86. Sitzung beriet das Board über zahlreiche Vorschläge zur Vereinfachung und Straffung des CDM und verabschiedete einige Regelungen, die zur Verringerung der Transaktionskosten und zu einer Beschleunigung der Verfahren beitragen sollen. mehr lesen

Regalreihen einer Bibliothek
(Photo: timetrax23/flickr.com)