Skip to main navigation Skip to main content

Innovate4Climate in Barcelona

BMUB veranstaltet German Pavilion und Side Event zur NACAG-Initiative

(Photo: BMUB)
(Photo: BMUB)

Mai 2017 – Vom 22. bis 26. Mai 2017 findet in Barcelona die Innovate4Climate statt. Die Innovate4Climate - Finance & Markets Week (I4C) ist die weltweit größte Messe zum Thema Kohlenstoffmarkt und Klimafinanzierung, an der wesentliche Akteure aus den Bereichen der Projektentwicklung, des Zertifikatehandels, Projektumsetzer und Investoren teilnehmen. Als Nachfolgeveranstaltung der Carbon Expo bietet die Innovate4Climate mit einem umfangreichen Konferenzprogramm ein wichtiges Forum für Marktakteure und Entscheidungsträger aus nationaler und internationaler Politik.

In Fortführung der erfolgreichen Initiativen der vergangenen Jahre auf der Carbon Expo beteiligt sich das BMUB auch im Jahr 2017 auf der Innovate4Climate mit einem German Pavilion, der von adelphi umgesetzt wird. Unter dem Dach des German Pavilion versammelt sich ein breites Spektrum deutscher Projekte, Initiativen und Unternehmen aus den Bereichen Kohlenstoffmarkt und Klimafinanzierung. An individuellen Ständen informieren die Aussteller über ihre Projekte und Aktivitäten. Darüber hinaus diskutiert ein breites Fachpublikum in Talkrunden und Präsentationen innerhalb des German Pavilion neue Entwicklungen in den Bereichen Kohlenstoffmärkte und Klimafinanzierung.

Im Rahmen der Innovate4Climate wird das BMUB auch ein Side Event zur Nitric Acid Climate Action Group (NACAG) durchführen. Die von der Bundesregierung angestoßene Initiative hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, die bei der Herstellung von Salpetersäure anfallenden Lachgasemissionen bis 2020 weltweit zu stoppen. Um die sektorale Transformation weltweit voranzutreiben, hält NACAG neben technischer Unterstützung auch finanzielle Mittel für Partnerländer bereit, die sich dazu bereit erklären, die Emissionen nach 2020 in Eigenregie zu adressieren. Das Side Event in Barcelona wird den Hintergrund und die Zielsetzung der Initiative erläutern sowie Details zur technischen und finanziellen Unterstützung präsentieren. Im Anschluss an die Vorträge von Silke Karcher (BMUB), Enrico Rubertus (GIZ) und Scott Cantor (Weltbank) können die Zuhörer Fragen zu der Initiative stellen und sich an der Diskussionsrunde beteiligen. Das Side Event findet am Dienstag den 23. Mai 2017 um 17:15 Uhr in Room 3 statt.

Aussteller auf dem German Pavilion 2017

adelphi

Climate Focus, B.V.

Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) beim Umweltbundesamt (UBA),

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

EnergieAgentur.NRW

FutureCamp Holding GmbH

Gold Standard

NewClimate – Institute for Climate Policy and Global Sustainability gGmbH

Perspectives GmbH

TÜV Nord AG

verico SCE

Weitere Side Events

The status and prospects of project based mitigation activities after Paris: Pre-2020 support for stranded projects and implications of Article 6

Auf diesem Side Event werden jüngste Forschungsergebnisse zum Risiko der Stilllegung unterschiedlicher Projekttypen sowie zu Möglichkeiten für deren Fortführung vorgestellt und diskutiert. Auf Grundlage dieser Auswertungen sowie unter Berücksichtigung vorangegangener Studien zum derzeitigen Stand bestehender CDM-Projekte diskutieren die Teilnehmer zudem über das Potenzial zur Generierung eines CER-Angebots bis zum Jahr 2020. Das Side Event findet am Montag den 22.05.2017 um 15:30 in Room 4 statt.

Weiterführende Informationen

Weitere Details zum Side Event: I4C-Website

Hintergrundstudie der DEHSt: Vulnerability of CDM Projects for Discontinuation of Mitigation Activities – Executive Summary

Weitere Informationen zum German Pavillion

Auf der Innovate4Climate beteiligt sich das BMUB zusammen mit dem BMZ mit einem German Pavilion, bei dem Aussteller ihre Dienstleistungen im Bereich Kohlenstoffmarkt und Klimafinanzierung vorstellen. Weitere Informationen zum German Pavilion und den Veranstaltungen von BMUB und BMZ finden Sie in diesem Flyer.